Urlaub mit Freunden oder Familie macht Spaß! Man kann viele Erlebnisse teilen und trotzdem verbreitet sich das alleinige Reisen immer mehr. Fitnesscrack hat dafür 8 gute Gründe zusammengefasst!

1. Keine Kompromisse beim Reisen

Geht’s heute in die Natur oder in die Stadt? Morgen weiter, oder bleibst Du noch einen Tag länger? Das kannst Du alleine, komplett ohne Stress und Diskussion entscheiden. Endlich kannst Du nur das machen, worauf Du wirklich Lust hast!

2. Sich selbst kennen lernen

Wer länger allein reist und dabei auch nicht ständig unter fremden Menschen ist, muss sich früher oder später mit sich selbst beschäftigen. Dabei kann es Dir leicht passieren, dass Du Dinge, die Du in deinem Leben bisher als selbstverständlich betrachtet hast, in Frage stellst. Ist das aktuelle Studium, der aktuelle Beruf wirklich genau das, was Du machen willst? Willst Du überhaupt noch dort leben, wo Du schon immer gelebt hast? Endlich hast Du nicht ständig Eltern und Freunde um dich herum, die glauben, alles besser zu wissen!

3. Selbstvertrauen gewinnen

Du bist in einem fremden Land und komplett auf Dich allein gestellt. Plötzlich musst Du Dich um Dinge kümmern und Probleme lösen, für die Du zuhause nicht mal einen Gedanken verschwendest. Wie und wann kommst zum nächsten Ort, den du besuchen willst? Trempen oder Zug? Wo verbringst Du überhaupt die nächste Nacht? Jeden Tag musst Du eine ganze Reihe von Entscheidungen treffen, die in diesem Sinne so sonst nicht anfallen. Dadurch lernst Du, dass Deine eigenen Entscheidungen Dich an Deine Ziele bringen!

4. Momente genießen

Wenn Du einen Wasserfall zwischen saftigen Farnen in der Sonne glitzern siehst, oder den klassischen Sonnenuntergang am Traumstrand beobachtest, erkennst Du spätestens beim Verlassen des Ortes, dass jeder Moment im Leben ein Geschenk ist. Kein Foto kann das Gefühl festhalten, wenn Du atemberaubende Orte erlebst, von denen Du schon Momate davor geschwärmt hast.

Und in diesen Augenblicken wird Dir auch der Wert solcher Reisen klar. Diese erlebten Momente sind wichtiger, als alles, was Du je besitzen könntest.

5. Leute kennen lernen

Sobald Du alleine und ohne Gruppe oder Freunde unterwegs bist, wirst Du auf fremde Menschen zugehen müssen. Das sind häufig Leute aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt und jeder von Ihnen hat unendlich viele Geschichten zu erzählen. So werden am Lagerfeuer Erfahrungen geteilt und manchmal sogar tiefe Geheimnisse und Träume ausgeplaudert, weil jeder weiß, dass sich diese Gruppe vielleicht schon am nächsten Tag nie wieder sehen wird. Reisefreundschaften zeichnen sich durch große Intensität aus, sind dafür aber meist nicht lang, da sich die Wege bald wieder trennen.

6. Abschied nehmen

Nicht nur von lieb gewonnen Menschen wirst Du Dich auf deiner Reise wieder trennen müssen. Auch von den schönsten Orten der Welt heißt es bereits nach wenigen Tagen wieder Abschied nehmen, denn es wartet noch so viel Neues. Dadurch lernst Du loszulassen und mit der Vergangenheit abzuschließen.

7. Das eigene Glück finden

Du wirst auf Deiner Reise für Dich selbst herausfinden, was Dich im Leben glücklich macht. Jeden Tag kannst Du nämlich genau das tun. Zusätzlich fällt Dir auf, was Dir eigentlich wichtig ist.

8. Das Zuhause wertschätzen

Wenn Du mal eine lange Zeit von deiner Heimat getrennt bist, wirst Du bemerken, wie gut Du es dort doch hast. Egal wie schön der Urlaub auch ist, zuhause warten ganz besondere Menschen auf Dich! Aber auch schon das Liegen im eigenen Bett und ein Laptop mit Internetverbindung wird dann wieder mehr geschätzt.

 

Titelbild: Pixabay.com ( CCo Public Domain)

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du folgenden Artikel empfiehlst oder teilst:
Reisen: Warum Du auch mal alleine losziehen solltest - FitnessCrack.com

Kommentar hinterlassen