Fitnesscrack zeigt Euch, welche Lebensmittel die proteinreichsten sind und welche Ihr somit zu Euch nehmen solltet, um auf Euer tägliches Eiweiß zu kommen, ohne zusätzlich Shakes trinken zu müssen. Jeder Sportler weist einen erhöhten Proteinbedarf auf. Viele wissen jedoch nicht genau, zu welchen Lebensmitteln sie öfter greifen sollten, um diesem gerecht zu werden. Fitnesscrack listet die eiweißreichsten Lebensmittel auf, die öfter auf Eurem Speiseplan stehen sollten:

  • Linsen
    Eine der beliebtesten pflanzlichen Eiweißquellen stellen Linsen dar. Mit durchschnittlich 24 g Eiweiß pro 100 g toppen sie hier sogar Fleisch. Fitnesscrack empfiehlt rote Linsen, die am schnellsten zubereitet sind (~ 10 Minuten).
  • Fettarmes Fleisch
    Die Rede ist hauptsächlich von Geflügel – egal ob Pute oder Huhn, mit 21 g Eiweiß auf 100 g stellen sie eine Proteinquelle dar, die hervorragend vom Körper verwertet werden kann.
  • Tofu
    Bei Vegetarieren und Veganern allgemein beliebt, jedoch auch umstritten: Tofu. Der hauptsächlich aus Soja bestehende Fleischersatz weist mit etwa 15 g Eiweiß einen sehr guten Wert auf. Vorsicht jedoch: In Maßen genießen, denn Soja liefert auch etwas Fett.
  • Magerquark
    Allseits bekannt: „Willst du breit werden, musst du Magerquark essen.“ Das zu einem Großteil aus Casein (langsam verdauliches Protein) bestehende Milchprodukt liefert 12 g Proteine. In einer Schüssel mit 250 g Quark, beispielsweise vermengt mit Früchten, finden sich also schnell 30 g Eiweiß.
  • Nüsse
    Neben den gesunden Fetten liefern Nüsse auch einen beachtlichen Anteil an pflanzlichem Eiweiß, im Schnitt 16 g auf 100 g. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Aufgrund der hohen Fettmenge sollten nur kleinere Mengen verzerrt werden.
  • Fisch
    19 g Protein nehmt Ihr mit einer Portion Fisch zu Euch – ein super Wert, welcher durch die ebenfalls vorhandenen lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren ergänzt wird. Auch Garnelen sind super, aber fettfrei. Vorsicht: Thunfisch liefert zwar eine größere Menge (23 g), sollte jedoch nicht öfter als einmal wöchentlich aufgrund der Quecksilber-Verunreinigung genossen werden.
  • Eier
    Der Namensvetter des Eiweiß beinhaltet zwar nur 7 g pro Ei, was auf diese Menge jedoch enorm ist. In einem Rührei mit 3 Eiern finden sich so 21 g. Eier haben eine biologische Wertigkeit von 100 und gelten so als das Optimum aller Eiweißquellen in den natürlichen Nahrungsmitteln.
  • Bohnen & Erbsen
    Eine weitere gute Alternative für Veganer stellen Bohnen und Erbsen dar: Mit 8 bzw. 6 g Protein auf 100 g sind sie zwar nicht so stark wie die bisher genannten Punkte, vor allem bei Bohnen kommt Ihr aber schnell auf 20 g, wenn Ihr eine Dose Kidneybohnen esst.
  • Körniger Frischkäse
    Der im Volksmund genannte Hüttenkäse liefert 13 g Protein. Ein Becher (200 g)  beinhaltet so 26 g, was hier deshalb definitiv erwähnt werden muss.
  • Harzer Käse
    Last but not least: Das proteinreichste Lebensmittel nennt sich Harzer Käse. 30 g (!) Eiweiß auf 100 g lassen schon fast vergessen, dass er nur den wenigsten schmeckt.

 

Titelbid: Pixabay – TapisRouge (CC0 Public Domain)

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du folgenden Artikel empfiehlst oder teilst:
Proteinreiche Lebensmittel - FitnessCrack.com

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen