Jeder kennt das: Man bemüht sich, gesund zu essen und immer frisch zu kochen. Manchmal ist man aber eben mal unterwegs und hat wenig Zeit. Wir sagen: Kein Grund zur Sorge! Auch Fast Food kann clean sein. Wir sagen Euch, welches.

4 Fast Food Tipps, die in eine fitnessgerechte Ernährung passen

  1. Subway Sandwiches
    Entgegen vieler Meinungen könnt Ihr Subs bedenkenlos essen. Wenn Ihr keine fettige Soße auswählt und den extra Käse weglasst, handelt es sich hierbei um eine verhältnismäßig kalorien- und fettarme Mahlzeit. Subway bietet Brote auf Vollkornbasis an, darauf gibt´s einiges an frischem Salat und kein fettiges Fleisch, wie in anderen Fast Food Ketten. Wichtig ist hier nur: Lasst den Cookie und die Softdrinks weg!
  2. Big Salad und Hamburger bei McDonalds
    Viele Produkte, welche in eine sportgerechte Ernährung passen, bietet McDonalds nicht. Allerdings könnt Ihr beim „Big Salad“ rein gar nichts falsch machen: Für eine ziemlich große Portion verzehrt Ihr nur 26 kcal – da kann man sich zusätzlich schonmal einen Hamburger gönnen, welcher mit 9 g Fett und 250 kcal den Bestwert unter den McDonalds Burgern aufweist. Das selbe gilt für den Hamburger bei Burger King.
  3. Grilled KFC Gourmet Chicken
    Auch bei KFC könnt Ihr ab und an mit gutem Gewissen essen: Der Grilled KFS Gourmet Chicken hat etwa 430 kcal und mit 14 g noch verhältnismäßig sehr wenig an Fett.
  4. Grilled Chicken Salad von KFC
    Ebenfalls ein super Produkt aus dem Hause KFC, wenn es mal schnell gehen muss: Für 140 kcal und nur 3 g Fett (!) gibt es einen Salat mit Hühnchenfleisch.

Wer Fast Food gänzlich verschmäht kann auch Mahlzeiten vorkochen und mitnehmen. So machen es auch die meisten Bodybuilder.

In diesem Beitrag lest Ihr, welches Fast Food Ihr unbedingt vermeiden solltet: Fast Food: Davon solltet Ihr die Finger lassen.

Titelbild: Pixabay – strecosa (CC0 Public Domain)

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du folgenden Artikel empfiehlst oder teilst:
Fast Food: Welches ist "clean"? - FitnessCrack.com

Kommentar hinterlassen